Kurzzeitpflege – kurzfristig gut versorgt

Ein Sturz oder eine Krankheit – der Pflegebedarf einer Person kann sich kurzfristig stark erhöhen. Nicht nur für diese Fälle gibt es die Möglichkeit der Kurzzeitpflege. Die Kurzzeitpflege bedeutet außerdem eine Entlastung für pflegenden Angehörige und natürlich auch einen Tapetenwechsel für den Pflegebedürftigen. Im St. Elisabeth stehen immer mindestens sechs Plätze für die Kurzzeitpflege zur Verfügung.

Was ist Kurzzeitpflege?

Für den Fall, dass ein Angehöriger vorübergehend nicht zuhause versorgt werden kann, gibt es die Kurzzeitpflege. Sie ist gesetzlich geregelt und auf einen Zeitraum von maximal acht Wochen im Jahr begrenzt. Häufig wird sie nach einem Krankenhausaufenthalt in Anspruch genommen, oder wenn der pflegende Angehörige Urlaub braucht.

Für die Dauer von acht Wochen im Jahr übernehmen die Pflegekassen die Kosten für die stationäre Unterbringung des Pflegebedürftigen.

Aufnahmeantrag St. Elisabeth

Leistungs- und Preisübersicht St. Elisabeth

Wer hat Anspruch auf Kurzzeitpflege?

Bis 30.12.2015 hatten nur Personen, die in eine Pflegestufe eingruppiert waren Anspruch an Kurzzeitpflege. Dies galt inklusive Pflegestufe 0. Seit Januar 2016 haben nun auch Personen ohne Pflegestufe, die aber durch einen Unfall oder einer Krankheit akut pflegebedürftig werden, einen Anspruch auf Kurzzeitpflege.

Kurzzeitpflege zum Wohlfühlen im Haus St. Elisabeth

Wird Kurzzeitpflege nötig, ist das für viele Senioren oft das erste mal seit Jahren, dass sie ihr Zuhause für längere Zeit verlassen müssen. Bei vielen gibt es Ängste, nicht in das geliebte Haus oder die Wohnung zurückzukehren. Gerade nach einem vorangegangen Krankenhausaufenthalt, fällt die Eingewöhnung schwer.

Wir wollen alles daran setzen, das die pflegebedürftigen sich im St. Elisabeth wohlfühlen, und ihren Aufenthalt bei uns als angenehm empfinden, oder ihn sogar genießen. Denn Kurzzeitpflege kann auch eine Chance sein.

Pflegebedürftigen, die von einem Angehörigen gepflegt werden, aber noch in der eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus leben, droht oft die Vereinsamung. Das Umfeld wird immer kleiner, und die eigenen Mobilität nimmt ab. Sie sind auf Besuche angewiesen und haben immer weniger Kontakt mit anderen Menschen. Für diese Menschen sind die Wochen der Kurzzeitpflege ebenfalls ein kleiner Urlaub, und manchmal entsteht daraus der Wunsch, langfristig zu bleiben.

Unser Angebot in der Kurzzeitpflege

  • Ganzheitliche pflegetherapeutische Behandlung, z. B. nach dem Bobath-Konzept
  • Ergotherapie zur Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit; in der Langzeitpflege auch im
  • Sinne von Beschäftigungstherapie
  • Physiotherapie
  • Logopädie, z. B. zur Wiedererlangung der Sprechfähigkeit nach einem Schlaganfall
  • Musik- und Tiertherapie

Zu den Besonderheiten des St. Elisabeth gehören außerdem das Cafe´“Jute Stuw“, ein großer Garten mit Sonnenterrasse und ein Kiosk an dem Süßes und nützliches für den Alltag gekauft werden kann.

Der Service im St. Elisabeth - alle Achtung!

Im Haus St. Elisabeth finden Sie alles, was man braucht, um gut und komfortabel zu leben.

  • Frisörsalon
  • Bibliothek
  • Gymnastikraum
  • Second-Hand-Kleiderstübchen
  • Andachts- und Gebetsraum
  • Raucherzimmer

Zum Service Angebot zählen außerdem:

  • die medizinische Fußpflege
  • Wäscherei
  • Bank- und Einkaufsservice